drucken
Senior Golf Switzerland

Luzern-Cup 2021

Bericht: ASGS Luzern-Cup am 9. Juli im GC Rastenmoos

Am 9. Juli wurde im GC Rastenmoos der erste ASGS-Luzern-Cup durchgeführt. Bei schönem Wetter konnte der Seniorencaptain vom GC Rastenmoos das Turnier pünktlich um 11 Uhr starten. Leider hatten sich für das Turnier insgesamt nur 13 Spieler aus den verschiedenen teilnahmeberechtigten Clubs angemeldet. Es wurde ein 18-Loch handicapwirksames Turnier durchgeführt. Alle Teilnehmer bedankten sich am Ende für die gute Organisation, die Betreuung vor Ort während und nach dem Spiel. Beim gemeinsamen Nachtessen wurde über lustige Begebenheiten und Erfahrungen gefachsimpelt. Die kleine Gruppe wurde vom Bistro des GC Rastenmoos gut bedient, weil das Fleisch etwas zu trocken geriet, wurde allen als Gegenleistung ein Kaffee offeriert. Besten Dank an Christian Kobler und sein Team für die Bewirtung und den Service. Nach dem Hauptgang nahm der Captain die Siegerehrung vor. Dabei zeigte sich, dass die Spieler vom Rastenmoos den Heimvorteil nutzen konnten. Die Bruttowertung gewann Manfred Pfammatter-Imboden mit 26 Punkten, im 2. preisberechtigten Rang klassierte sich Albert Meier mit 24 Punkten und den 3. Rang erreichte Hansruedi Schmidiger mit 20 Punkten, alle vom GC Rastenmoos. In der Nettowertung gewann Franz Felder vom GC Engelberg-Titlis mit 32 Netto; er hatte ebenfalls so eine Art Heimvorteil, kennt er den Platz doch auch sehr gut. Im 2. preisberechtigten Nettorang war Heinz Schmidlin (30) und den 3. Rang erreichte Bruno Ercolani (28); beide ebenfalls vom GC Rastenmoos. Die Sonderwertung: Nearest to the Pin gewann Fanz Felder vor Manfred Pfammatter-Imboden, den Longest Drive gewann Manfred Pfammatter-Imboden vor Kaspar Randegger, GC Sempachersee. Der Captain von Rastenmoos dankte am Schluss nochmals allen Teilnehmern für ihr Mitmachen und brachte zum Ausdruck, dass sich bei der nächsten Austragung hoffentlich mehr Teilnehmer sich für den Event anmelden werden. Er wünschte allen Spielern eine gute Heimreise, eine gute Zeit und weiterhin viel Spass beim Golfen. Nach Dessert und Kaffee löste sich die kleine Gemeinschaft nach und nach auf.

Manfred Pfammatter-Imboden am 12. Juli 2021