drucken drucken

Spengler Cup in Niederbüren

Ein wunderschöner Golftag beim OSGC in Niederbüren

(bm) Man(n) glaubt es nach den doch eher durchzogenen vergangenen sogenannten Frühlingstagen kaum, wir hatten beim traditionellen Spengler-Cup wirklich traumhaftes Wetter bei schon fast frühsommerlichen Temperaturen. So trafen wir uns in diesem Jahr bei unserem Gastgeber OSGC in Niederbüren und männiglich staunte über die bereits hervorragenden Platzverhältnisse, welche wirklich keinerlei Wünsche offen liessen. Vielen Dank deshalb auch an das offensichtlich ausgezeichnete Greenkeeper-Team.

Insgesamt hatte sich die erfreulich grosse Teilnehmerzahl von 63 ASGS-Spielern eingetragen. Es traten folgende Teams zum Stableford-Turnier an:

GC Erlen mit 16 Spielern

GC Schloss Goldenberg mit 20 Spielern

GC Rheinblick mit 10 Spielern

OSGC mit 17 Spielern

Nachdem wir erfreulicherweise von zwei Tee’s starten durften – herzlichen Dank an das zuständige Management des OSGC – konnten wir ohne grosse Wartezeiten zeitig zum Apéro schreiten. Auch die dazu gereichten feinen Häppchen fanden reissenden Absatz, und so genossen wir auf der gemütlichen Terrasse bestens versorgt das tolle Wetter. Weiter gings mit einem ausgezeichneten Nachtessen das uns vom vorzüglichen Gastro-Teamdes OSGC serviert wurde.

Vor dem Dessert schritt der für das Turnier verantwortliche Franz Gribi (Seniorencaptain des OSGC) zur mit Spannung erwarteten Rangverkündigung. Und für einmal bestätigte sich das nach dem Spiel auf der Terrasse gehörte grosse Jammern und Wehklagen: Es wurde – trotz den super Verhältnissen -  von den meisten Spielern eher bescheidene Resultate erzielt, was den auch zu einem CBA von – 2 führte. Von den gestarteten 63 Senioren konnten gerade drei ihr Handicap unterspielen. Franz konnte folgenden Spielern Preise übergeben (bzw. hoffentlich nachliefern, da die Menge der abzugebenden Preise dazu führte, dass einige ihren Weg nicht auf den reichen Gabentisch fanden):

Erlen

Goldenberg

Rheinblick

OSGC

1. Meister E./29 Lenggenhager M./32 Bichsel H./36 Bauer R./35
2. Füglister H.R./29 Schellenberg C./31 Wildermuth R./34 Roth J./35
3. Nöckl W./28 Bischofberger E./30 Kappeler A./26 Rüfenacht J./32

 

Sieger der Bruttowertung wurde Jörg Roth (OSGC) mit ausgezeichneten 28 Bruttopunkten. Den nearest to the pin-Preis gewann Vrata Partyngl(OSGC). Allen Preisträgern sei herzlich gratuliert.

Abschliessend nahm der ASGS-Regionalcaptain (Beat Michel) die Preisverteilung für die Mannschaftswertung vor. Nachdem der Wanderpreis (riesige Kuhglocke) in diesem Jahr erfreulicherweise den Weg vom Rheinblick nach Niederbüren fehlerfrei und ohne weitere Komplikationen gefunden hatte, konnte der Wanderpreis an das Heimteam bzw. an Franz Gribi übergeben werden. Die nach der Formel „80% der Teilnehmer pro Team zählen“ konnte folgende Rangliste (nach Durchschnitspunkten pro zählendem Teilnehmer) verlesen werden:

1. Rang         OSGC mit 29.4 Stableford

2. Rang         Rheinblick mit 26.4 Stableford

3. Rang         Erlen mit 25.4 Stableford

4. Rang         Goldenberg mit 25.4 Stableford

So fand ein toller ASGS-Anlass bei bester Stimmung seinen Abschluss. Herzlichen Dank für die gebotene Gastfreundschaft an den OSGC und wir freuen uns bereits auf die nächstjährige Austragung des Spengler-Cups beim GC Erlen.   

Die vereinigten strahlenden Preisgewinner (soweit vorhanden)